News

2000 Franken für ein wenig Farbe? Das hat es mit den neuen Bodenmarkierungen in der Stadt auf sich

Die Stadt Zürich bringt derzeit Piktogramme auf Fussgängerstreifen an. Damit will sie die Fussgänger besser vor Trams schützen. So weit, so sinnvoll. Die Kosten geben jedoch zu reden.

«Dass Pyros ins Stadion kommen, ist nicht zu verhindern»

Peter Landolt ist Stadionmanager im Letzigrund. Vor dem Meisterschaftsfinal des FCZ gegen Luzern hofft er auf ein friedliches Fussballfest – und freut sich auf die Rückkehr der Rockkonzerte.

Löhne sind in der Stadt Zürich einen Fünftel höher als in der Gesamtschweiz

Der mittlere Bruttolohn ist in der Stadt Zürich im Jahr 2020 bei 8'000 Franken pro Monat gelegen. Das waren 1'335 Franken oder etwa 20 Prozent mehr als im schweizerischen Mittel. Je nach Branche, Position, Ausbildung und Geschlecht weichen die Werte aber deutlich vom Mittel ab.

Winterthur mäht einen Weiher mit Spezial-Amphibienfahrzeug

Die Stadt Winterthur ist in dieser Woche mit einem Spezialboot gegen das Quirlblättrige Tausendblatt vorgegangen: Der mittlere Walcheweiher war völlig zugewachsen – nun wurden die Pflanzen mit einem besonderen Amphibienfahrzeug geschnitten und gerupft.

Jetzt anmelden

Hoher Sachschaden bei Brand einer Entsorgungsanlage

Am Donnerstagnachmittag sind in Dielsdorf zwei Hallen der Entsorgungsanlage in Brand geraten. Die Feuerwehr rückte mit einem Grossaufgebot aus. Verletzt wurde niemand.

«Expecto Patronum!»: Die Primarschule Weiningen hatte in ihrer Projektwoche das Thema Harry Potter

Die Mittelstufenschüler der Primarschule Weiningen besuchten von Montag bis heute unter anderem die Fächer Verwandlung, Quidditch und Kräuterkunde. Das ist in Hogwarts passiert.

Verdrängen die vielen Wohnbauprojekte alteingesessene und finanzschwache Menschen? Der Stadtrat sieht keinen Handlungsbedarf

Laut Stadtrat entstehen in Dietikon deutlich mehr neue Wohnungen, als abgerissen werden. Auch deshalb sieht er keine Gefahr, dass Menschen aus der Stadt vertrieben werden, weil sie keine Wohnung mehr finden.

«Eine unglaubliche Leistung»: Hans Schenk tritt nach 25 Jahren ab – und ist jetzt Ehrenpräsident

25 Jahre lang präsidierte der Dietiker Hans Schenk den Hauseigentümerverband Dietikon-Urdorf. Auf ihn folgt nun der Dietiker Martin Romer.

«Eine unglaubliche Leistung»: Hans Schenk tritt ab – und erhält den Ehrentitel

25 Jahre präsidierte der Dietiker Hans Schenk den Hauseigentümerverband Dietikon-Urdorf. Auf ihn folgt nun der Dietiker Martin Romer.

Ab jetzt geht es auf neuen Routen durchs Limmattal

Auf dem am Mittwoch in Baden eröffneten Limmattrail lassen sich die Projekte der Regionale 2025 auf spielerische Art entdecken.

Ab jetzt geht es auf neuen Routen durchs Limmattal

Auf dem am Mittwoch in Baden eröffneten Limmattrail lassen sich die Projekte der Regionale 2025 auf spielerische Art entdecken.

Rheinauer Hallenbad erhält für Sanierung 600’000 Franken aus kantonalen Fonds

Der Kanton Zürich finanziert die Erneuerung des Hallenbads in Rheinau mit: Er unterstützt die geplanten Arbeiten mit Beiträgen aus dem Sportfonds und aus dem Gemeinnützigen Fonds in Höhe von insgesamt 600’000 Franken.

«Ob es ein Wunder braucht? Ein kleines vielleicht»

Der FC Schlieren schwebt in der 2. Liga in akuter Abstiegsgefahr, fünf Runden vor Saisonschluss liegt der Verein immer noch unter dem Strich. Trainer Besnik Ramadani und Sportchef Antonio Caputo äussern sich.

Olivia und Noah waren 2021 die beliebtesten Babynamen in Zürich

Kurze Vornamen sind bei frischgebackenen Eltern in der Stadt Zürich gefragt. Die beliebtesten Baby-Vornamen waren im vergangenen Jahr Olivia und Noah. Die Vielfalt der Vornamen nahm in den vergangenen 15 Jahren ab.

Stadtpolizei und Aargau Verkehr kontrollieren gemeinsam in der BDB

Bei einer Kontrolle stellte die Stadtpolizei Dietikon eine kleine Menge Marihuana sicher und die Kontrolleure der Aargau Verkehr AG erwischten drei Schwarzfahrer.

Das zehnköpfige Wahlbüro ist bis 2026 gewählt

Der Aescher Gemeinderat hat bekannt gegeben, wer in der neuen Legislatur im Wahlbüro aktiv ist.

Zürcher Gemeinderat will Sprung ins kalte Wasser erleichtern

Wer in der kalten Jahreszeit in der Stadt Zürich in den Zürichsee oder die Limmat springen will, der soll auch eine Garderobe benutzen können: Mit 105 Ja- zu 7 Nein-Stimmen fordert der Gemeinderat den Stadtrat dazu auf, dies als Pilotprojekt zumindest zu prüfen.

Stadtzürcher Energieunternehmen soll aus Gasverband austreten

Die Stadt Zürich verfolge andere Klimaziele als der Verband der schweizerischen Gasindustrie, glaubt eine Mehrheit des Gemeinderats der Stadt Zürich: Das Unternehmen Energie 360°, an dem die Stadt knapp 96 Prozent aller Aktien hält, soll deshalb so schnell als möglich austreten.

Die Stadtzürcher Tram- und Bushaltestellen sollen grüner werden

Die Dächer und Wände von bestehenden und neuen Tram- und Bushaltestellen in der Stadt Zürich sollen begrünt werden. Der Zürcher Gemeinderat hat am Mittwochabend ein entsprechendes Postulat der SP mit 83 Ja- zu 33 Nein-Stimmen an den Stadtrat überwiesen.

Werden da Pflegebetten auf Vorrat geschaffen? Hauseigentümerverband kritisiert Alterszentrumspläne des Stadtrats

Nachdem die Interessengemeinschaft Erschliessung Alterszentrum den Schlieremer Stadtrat für seine Pläne kritisiert hat, folgen nun weitere Beanstandungen am 44-Millionen-Projekt.